Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Muslime in Deutschland

Muslime gegen Fanatismus

Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen denen, die an den Islam glauben und denen, die nicht an den Islam glauben. Werte, die verbinden, Werte, die, wenn sie mit Leben erfüllt werden, Frieden und Freundschaften hervorbringen können.

Aber es gibt auch unterschiedliche Auffassungen, unterschiedliche Vorstellungen von Moral und sozialem Verhalten. Indes sind sie, schaut man sie sich näher an, keineswegs von so schwerwiegender Gegensätzlichkeit, dass sie, ob in Deutschland oder anderswo, Feindschaft hervorrufen müssten.

Im Heiligen Buch der Muslime, dem Heiligen Koran, sagt Allah, dass Er die Menschen in ihren unterschiedlichen Rassen und Völkern hervorgebracht hat, damit sie einander kennenlernen mögen. Das heißt, dass sie voneinander lernen sollen. Die Vielfalt der Kulturen und Religionen dient also als Mittel zum Fortschritt. Und sie dient dazu, die Schönheit des jeweils anderen schätzen und genießen zu lernen. Deswegen sagt Allah im Heiligen Koran, dass die Menschen miteinander in Gutem wetteifern sollen.

Moral und Werte

Sicherlich aber sind Moral und Werte, die den unterschiedlichen Religionen zu eigen sind und die meist gar nicht weit auseinanderliegen oder nur verschiedene Ausprägungen derselben Lehre sind, oft auch Gegenstand von Missverständnissen und falschen Interpretationen.

Kein Buch der Welt ist davor geschützt, dass jemand, der Böses im Sinn hat, es nicht aus egoistischen Motiven heraus pervertiert und seine Schönheit in Hässlichkeit verkehrt. Derartige Perversionen, die aus Liebe Haß machen und aus Frieden Terror, haben immer wieder Angst hervorgerufen.

Aber es besteht kein Grund dafür, Angst vor dem wahren Islam zu haben. Der Heilige Prophet Muhammadsaw sagte, dass der Islam auf Liebe gegründet ist.

Deutsches Grundgesetz

Wenn nun Gesetzgeber in Deutschland aus Angst davor, dass ein falsch verstandener Islam die guten Grundwerte unseres Landes bedroht, Maßnahmen ergreifen wollen, um unser Land vor Extremisten zu schützen, dann ist dies richtig. Das ist ein Recht jeden Staates.

Aber wenn einige Politiker Wahlkampf, Religion und soziale Verhaltensweisen vermischen, dann ist das falsch. Wenn Muslime ihre Kinder vor Sittenlosigkeit schützen wollen, dann ist das nicht gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gerichtet. Wenn die Muslime in Fragen der Sexualität für Treue eintreten, dann ist das kein Zeichen für Feindschaft gegenüber dem Westen, sondern steht in Übereinstimmung mit ungezählten Bürgern und Bürgerinnen in unserem Lande. Wenn den Muslimen die Familie wichtig ist, dann trägt das zur Stabilität der Gesellschaft in Deutschland bei und nicht zu ihrer Zerrüttung.

Falsche Traditionen

Gewiss haben irreführende Traditionen wie Zwangsheirat und sogenannte Ehrenmorde die Öffentlichkeit beunruhigt. Aber nicht nur die Nicht-Muslime sind dadurch schockiert, sondern erst recht die Muslime. Denn der gute Name des Islam wird durch solche inhumanen Verhaltensweisen beschmutzt.

Und der Heilige Prophet Muhammadsaw hat sich ausdrücklich gegen solche Sitten ausgesprochen. Genauso, wie er die absolute Gleichwertigkeit von Mann und Frau gefordert und praktiziert hat.

Keine Freiheit den Feinden der Freiheit

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat hat vollstes Verständnis dafür, wenn unser Staat Maßnahmen ergreift, um sich vor Terror und Terror-Planung zu schützen. Keine Freiheit den Feinden der Freiheit ist angebracht.

Wir wollen Frieden. Das besagt schon der Name unserer Religion, der Islam. Wir wollen friedlich arbeiten in diesem Lande und Freundschaften pflegen und gute nachbarschaftliche Beziehungen mit allen unterhalten.

In der Bundesrepublik Deutschland steht die Ahmadiyya Muslim Jamaat im Kampf gegen religiöse Fanatiker somit Seite an Seite mit der deutschen Gesellschaft.

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+