Jalsa Salana 2017 / 25.- 27. August 2017 in Karlsruhe

Organisation

Sinnhaftigkeit der Jalsa Salana

Die Jalsa Salana ist kein Rummel, sondern die alljährliche Versammlung der Jamaat. Daher sollte die Jalsa Salana weder mit dieser Festlichkeit noch mit einem Ereignis gleichgesetzt werden, das ausschließlich persönliche Zusammenkünfte, geschäftliches Treiben und Zurschaustellung der neuesten Mode umfasst. Begegnen Sie einander mit einem Lächeln. Sofern Sie gegen jemanden Hass und Groll im Herzen hegen, so beseitigen Sie jenen in diesen drei Tagen mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Säen Sie gute Taten, halten Sie andere zu guten Taten an und meiden Sie die schlechten. Dies ist der Hauptzweck der Jalsa Salana. Diejenigen, die den Weg zu dieser Versammlung finden, sollten daher auch mit diesem Geist teilnehmen, um den größtmöglichen Nutzen aus dem dargebotenen Programm ziehen zu können, statt ziellos umher zu schlendern.

Der Segen der Jalsa Salana

Ahmadis sollten eifrig, lebhaft und freudig an der Jalsa teilnehmen. Es ist ihre Jalsa Salana. Ohne berechtigten Beweggrund sollte niemand der Jalsa fernbleiben. Einige Leute kommen, statt für alle drei Tage, nur für ein oder zwei Tage. Einige haben dabei nicht die Absicht, den Segen, der von der Jalsa ausgeht zu erlangen, sondern Freunde und Verwandte zu treffen. Sofern man sich allerdings die Segen der Jalsa vor Augen führt, wird deutlich, dass ein dreitägiger Besuch unerlässlich ist. Soweit möglich, sollten die Vorträge und weitere Programme ruhig, aufmerksam und konzentriert verfolgt werden und diese wertvolle Zeit keinesfalls verschwendet werden.

Richtlinien für Gäste

In Vergangenheit gab es vereinzelt Fälle, in denen Autofahrer Gästen eine Mitfahrgelegenheit anboten und dafür Geld verlangten. Ein solches Verhalten entspricht nicht dem Gebot der Gastfreundschaft und ist deshalb zu unterlassen. Gäste zu respektieren, zu achten und zu unterstützen, sollte das Anliegen aller Mitarbeiter sein. Bei der Versorgung der Gäste sollte Opferbereitschaft in aufrichtiger Liebe an den Tag gelegt werden.
Die Gäste sollten bedenken, dass alle Vorkehrungen lediglich provisorischer Natur sind. Die freiwilligen Helfer sind sehr darum bemüht, allen Ansprüchen und Erwartungen gerecht zu werden. Sollte es dennoch zu Knappheit oder sonstigen Mängeln kommen, dann sollten sie Nachsicht walten lassen. Sollten die Gäste Defizite feststellen, so sind Sie darum gebeten, freundlich auf diese hinzuweisen. Es gibt keinen Grund ungehalten zu werden und im Zorn zu handeln. Naturgemäß kann es bei einer Veranstaltung in dieser Größenordnung zu organisatorischen Unzulänglichkeiten kommen. Diese sollten jedoch toleriert und mit Nachsicht behandelt werden. Gott belohnt diejenigen, die ihre Wut beherrschen und unterdrücken.

Richtlinien für die Organisation

Gehen Sie mit Ihren Mitarbeitern respektvoll und gutherzig um. Alle Aufgaben sollten in einer freundschaftlichen und liebevollen Atmosphäre erfüllt werden. Von Freude erfüllt sollten die Mitarbeiter ihre Gäste ohne zu zögern, solange wie notwendig, betreuen. Nach dem Ende der Jalsa Salana sollten die Mitarbeiter nicht sofort verschwinden und dadurch die Verantwortlichen mit ihrer Arbeit allein und besorgt zurücklassen. Erfüllen Sie Ihre Funktion mit Fleiß und Gewissenhaftigkeit. Sollten Mitarbeiter einen Gast unzufrieden vorfinden, dann sollten sie diesen um Verzeihung bitten und versuchen, sein Problem zu lösen. Bedenken Sie immer, dass unhöfliches Benehmen gegenüber dem Gast untersagt ist.

Die Haupthalle ist eine Moschee

Respektieren Sie die Würde und Heiligkeit einer Moschee und dessen näherer Umgebung. Die Haupthalle dient während der Jalsa als Gebetsort. Deshalb sollten sie diese für die Dauer der Versammlung auch als Moschee behandeln und als heiligen Ort betrachten. Halten Sie Ordnung und Disziplin aufrecht und kooperieren Sie mit den Helfern.

Das Verrichten der Gebete

Verbringen Sie die Tage während der Jalsa im besonderen Maße mit dem Gedenken Allahs und Segensgebeten für den Heiligen Propheten (saw) und verrichten Sie alle Gebete pünktlich. Viele Gäste sind von sehr weit her angereist und wenn sie dann aber nicht alle Gebete rechtzeitig verrichten, haben sie den Sinn ihrer Teilnahme nicht erfüllt. Auch in der Küche und anderen Arbeitsbereichen, wo man nicht kurzfristig von seinem Platz weichen kann, sollten die Verantwortlichen dafür Sorge tragen, dass alle Mitarbeiter ihre Gebete verrichten können.
Hin und wieder fangen Kinder während des Gebetes zu weinen an, wodurch andere Betende in ihrer Konzentration gestört werden. In diesem Fall sollten die Eltern, ob Mutter oder Vater, auf das Kind entweder außerhalb oder innerhalb der Gebetshalle beruhigend einwirken.

Mobiltelefon ausschalten

Schalten Sie bitte Ihre Mobiltelefone vor dem Beginn des Gebetes aus. Einige Leute lassen ihre Mobiltelefone einfach während des Gebetes klingeln, wodurch andere Betende abgelenkt werden.

Unnützes Gerede meiden

Meiden Sie sinnlose Unterhaltungen. In Gesprächen sollte ein sanfter Tonfall und eine respektvolle Art und Weise gepflegt werden. Vermeiden Sie einen unhöflichen Umgangston. Einige Menschen sind daran gewöhnt, in einem Streittonfall zu reden und in Grüppchen sitzend in schallendem Gelächter auszubrechen. All diese schlechten Eigenschaften sollten in den drei Tagen gemieden werden.

Sauberkeit beachten

Während der Jalsa Salana verursachen Kinder und Erwachsene Abfall, den sie auf den Wegen und auf dem Gelände zurücklassen. Wer auch immer für diese Übeltat verantwortlich ist: der Unrat sollte aufgehoben und in den dafür vorgesehenen Mülleimern entsorgt werden. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber sollten dies beherzigen.
Es gibt Regeln für die Sauberkeit. Halten Sie die Toiletten sauber. Bedenken Sie stets, dass die Sauberkeit und Reinheit die Hälfte des Glaubens sind. Geben Sie den Helfern keine Gelegenheit zur Beschwerde. Merken Sie sich: Sie alle haben für die Sauberkeit zu sorgen!

Richtlinien für die Frauen-Seite

Frauen werden darum gebeten, auf ihre Pardah zu achten. Diejenigen Frauen, die nicht Ahmadi Muslimas sind, sollten lediglich höflich darauf hingewiesen werden, sich dem Anlass entsprechend zu bedecken. Es darf dabei kein Zwang ausgeübt werden. Das Auftreten sollte schlicht sein und der Kopf sollte möglichst bedeckt bleiben. Es geht darum, in diesen Tagen eine spirituelle Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Man sollte nicht nach Ausreden suchen, um die Pardah nicht einhalten zu müssen. Gibt es allerdings einen berechtigten Grund, dann sollten die Mindestanforderungen der Pardah eingehalten werden.

Verhalten beim Essen

In diesen Tagen wird zu viel Essen verschwendet. Man sollte nur so viel von den Speisen nehmen, wie viel man auch tatsächlich braucht. Bringen Sie auch Kindern bei, nichts zu verschwenden. Verschwendung ist ein Verhalten, das auch eine schlechte Wirkung auf andere hat. Andererseits sollten die Helfer niemandem das Essen verwehren, der um Nachschlag bittet. Kein Helfer darf einen Gast unhöflich abweisen. Die Gäste sollten darauf achten, ihr schmutziges Geschirr nach dem Essen ordnungsgemäß zu entsorgen. Dadurch wird die Arbeit der Helfer erleichtert und Zeit eingespart.

Richtlinien für den Bazar

Der Bazar muss während den Hauptsitzungen geschlossen bleiben. Weder sollten Gäste die Verkäufer nicht zum Öffnen der Läden drängen noch sollten Sie sich zu dieser Zeit im Bazar aufhalten. Bitte vermeiden Sie es, die Verpackung auf den Boden zu werfen. Es sind eine Vielzahl von Müllbehältern vorhanden. Die zum sofortigen Verzehr vorgesehenen Speisen und jegliche Spielzeuge für Kinder sollten nicht mit in die Haupthalle mitgenommen werden.

Sicherheit

Alle Besucher sind angeraten stets wachsam zu sein. Es ist die Pflicht eines jeden, verdächtige Personen der zuständigen Sicherheitsabteilung zu melden. Keineswegs sollten Sie selbst aktiv werden. Begeben Sie sich sofort nach Ihrer Ankunft zur obligatorischen Sicherheitskontrolle. Führen Sie Ihre ID-Karte sichtbar mit sich und falls Sie jemanden ohne Ausweiskarte sehen, so weisen Sie ihn freundlich auf die Registrierung hin. Achten Sie selbstständig auf Ihre Wertsachen und Ihr Bargeld. Die Verantwortlichen der Jalsa Salana tragen keinerlei Verantwortung und übernehmen keine Haftung für den Verlust, für Diebstahl und für Beschädigungen.

Anmeldung bei der Jalsa Salana

Wie im vergangenen Jahr, wird auch in diesem Jahr der Hauptanmeldebereich der Männer neben dem Parkplatz P3 liegen. Dies wurde zur Verkürzung der Laufwege für die Besucher beschlossen. Der Anmeldebereich auf Seiten der Frauen bleibt unverändert.
Wichtig: Besucher, die einen Herzschrittmacher tragen, werden darum gebeten dies den Mitarbeitern während der Anmeldung mitzuteilen. Auf Ihre ID-Karte wird dann ein Aufkleber angebracht, wodurch Sie am Eingang keine Sicherheitsschleusen mehr durchlaufen müssen. Reisen Sie so früh wie möglich an, da die Einlasskontrolle und Sicherheitsüberprüfung sowie eine eventuell auszustellende Ersatzkarte unter Umständen eine längere Wartezeit in Anspruch nehmen kann. Besonders während der Hauptankunftszeit kann es zu erheblich langen Wartezeiten kommen.

Einlass

Alle Mitglieder der Jamaat, also Inhaber der Jamaat-eigenen ID-Karte, mit einem Barcode-Sticker versehen ist, können sich direkt zu den Eingängen der Jalsa Salana begeben. Sie erhalten nach dem Einscannen des Barcodes Zugang zum Jalsa Salana Gelände. Alle anderen sind gebeten, sich zunächst zum Anmeldezelt zu begeben.
Mitglieder, die Ihre ID-Karte vergessen oder verloren haben, müssen im Anmeldezelt ein Bestätigungsformular von ihrem lokalen Präsidenten oder von einem beliebigen Jamaat Mitglied unterschreiben lassen, um Einlass zu erhalten. Hierfür wird eine provisorische Karte ausgestellt. Falls Sie keine Karte besitzen, kann es möglicherweise zu längeren Wartezeiten kommen. Überprüfen Sie daher vor Reiseantritt, ob Sie eine gültige Zugangskarte besitzen. Falls nicht, dann kontaktieren Sie umgehend die Abteilung AIMS.
Beim Scannen des Barcodes wird Ihre Identität überprüft. Sollte alles der Richtigkeit entsprechen, werden Sie nach einem kurzen Bildvergleich in die Jalsa Salana eingelassen. Sollte Ihnen der Zutritt jedoch zu Unrecht verweigert werden, bitten wir um besondere Geduld, damit die Angelegenheit mit den Verantwortlichen schnellstmöglich geklärt werden kann.
Mehrere Absperrgitter wurden aufgestellt, um die Menschenmenge zu portionieren, damit die Wartezeiten verkürzt werden. Vermeiden Sie daher bitte das Umstellen der Gitter und die unrechtmäßige Abkürzung des vergeschriebenen Laufweges. Drängeln Sie nicht und nehmen Sie Rücksicht auf Ältere und Kinder. Verhalten Sie sich als Ahmadi Muslim stets vorbildlich und verbringen Sie die Wartezeit ruhig und im stillen Gebet. Zeigen Sie Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Sonderfälle bei der Anmeldung

Falls Sie Ihre ID-Karte und den Barcode-Sticker nicht dabei haben, müssen Sie sich in jedem Fall zum Anmeldezeit begeben, um sich einen neuen Barcode-Sticker ankleben zu lassen. Für den Fall, dass Sie zwar Ihre ID-Karte dabei haben, diese jedoch keinen Barcode-Sticker aufweist oder lediglich einen Sticker haben und keine ID-Karte, gilt für Sie dasselbe. Erst nach dem Scannen des Barcodes kann Ihnen Einlass in das Gelände gewährt werden.
Diejenigen Personen, die für das Bestätigungsformular die Mitgliedschaft des anderen bezeugen, sind gebeten, nur Personen zu bestätigen, die sie auch tatsächlich kennen. Beim Vergessen der ID-Nummer oder einer Neubeantragung der Karte wegen eines Umzuges trotz Gültigkeit der vormaligen Karte, kommt es oftmals zu Komplikationen. Bitte lassen Sie dies vorab prüfen.

Die Präsidenten der lokalen Gemeinden sind gebeten, folgende Punkte zu prüfen und falls notwendig sich diesbezüglich frühzeitig im Büro des Generalsekretärs zu melden:
1. Besitzen alle Mitglieder ihrer Jamaat eine ID-Karte? Falls jemand keine ID-Karte besitzt, oder seine ID-Karte verloren hat, sollte dieser schnellstmöglich ein ID-Karten-Formular ausfüllen und an die Zentrale schicken.
2. Ist der Barcode-Sticker eines Ihrer Mitglieder beschädigt oder nicht mehr verwendbar? Falls ja, schicken Sie bitte eine Liste mit Namen und ID-Nummern der betroffenen Personen an die Zentrale.
3. Überprüfen sie die Tajneed-Daten Ihrer Jamaat rechtzeitig und lassen Sie notwendige Korrekturen umgehend durchführen.
Wichtig: Sie erhalten die ID-Karte oder den Barcode-Sticker nur über Ihren lokalen Präsidenten. Beim Verlust ihrer Karte kontaktieren Sie bitte ihn und nicht die Zentrale.

Behindertenparkplätze

Behinderten und Kranken bietet die Jalsa Salana die Möglichkeit das Fahrzeug näher am Haupteingang zu parken. Um dieses Angebot in Anspruch nehmen zu können, müssen die betroffenen Personen einen entsprechendes Formular einreichen, da die Zahl der Parkplätze limitiert ist. Senden Sie daher einen schriftlichen Antrag mit Kopie des amtlichen Behindertenausweises rechtzeitig an das Büro Jalsa Salana. Falls kein amtlicher Ausweis vorhanden und Sie dennoch einen Platz benötigen, wird eine Bestätigung vom lokalen oder regionalen Amir oder Präsidenten der lokalen Gemeinde benötigt. Alle Anträge müssen spätestens bis zum 30. April eingereicht werden, sodass die Parkausweise rechtzeitig verschickt werden können.

Anreise über die Autobahn (A5)

Viele der Gäste werden die A5 nutzen, um die Jalsa Salana zu erreichen. Nehmen sie auf der A5 die Ausfahrt „Karlsruhe Süd“, danach umgehend die nächstfolgende Ausfahrt. Dieser Straße folgend, müssen Sie die zweite Ausfahrt in Richtung Messegelände Karlsruhe nehmen. Von hier an werden Sie die Beschilderung für die Jalsa Salana sehen und ihr folgen können.
In der Nähe des Messegeländes Karlsruhe werden Sie den Kreuzungspunkt für die Messehalle und den Messering erreichen. An diesem Kreuzungspunkt werden die Helfer der Abteilung Verkehr ebenfalls vor Ort sein und Ihnen den Weg weisen. Von dieser Kreuzung aus werden diejenigen, die im Besitz des Parkausweises (P1) sind, in Richtung Messehalle fahren. Alle anderen fahren in Richtung Messering weiter. In beiden Richtungen werden die Helfer der Abteilung Verkehr stehen, um die ankommenden Besucher zu leiten. Es wird ausdrücklich um Kooperation mit den Helfern gebeten.

Anreise durch die Stadt über Bundesstraße (B3)

Jene Gäste, die aus der Stadt Karlsruhe der B36 folgend in Richtung Messegelände Karlsruhe fahren, werden gebeten, am Kreuzungspunkt „Grünwinklerstraße“ und dem Messering an der Ampel mit äußerster Vorsicht nach links abzubiegen, da die Ampelschaltung sehr kurz ist und es sich um eine Bundesstraße handelt. Außerdem fahren die Autos aus der Gegenrichtung mit hoher Geschwindigkeit. Achten Sie daher bitte darauf, dass Sie ausreichenden Abstand zu den Autos vor Ihnen halten. Diese Kreuzung erfordert äußerste Vorsicht.
Jene Gäste, die aus der Stadt Karlsruhe über die B36 kommend in Richtung Messegelände Karlsruhe fahren und im Besitz der Parkerlaubnis (P1) sind, fahren vom Kreuzungspunkt „Grünwinklerstraße“ und dem Messering weiter geradeaus in die „Grünwinklerstraße“. Wenden dann nach einer Fahrt von circa drei Kilometern und fahren die Straße wieder zurück, bis sie am Messegelände Karlsruhe ankommen. Hier werden die Helfer der Abteilung Verkehr vor Ort sein; parken Sie entsprechend deren Anweisungen.
Jene Gäste, die einen Behinderten Parkausweis besitzen, sind gebeten auf den Parkplatz (P2) zu fahren. Die Helfer werden Ihnen den Weg weisen.
Wichtige Hinweise: In der näheren Umgebung der Jalsa befinden sich außer den vorgesehenen Parkplätzen weitere Stellplätze, an denen unter Umständen nicht geparkt werden darf, z. B. wenn es sich dabei um Privatparklätze der Anwohner oder eines Geschäftes handelt. Der für Sie seitens der Jamaat vorgesehene Parklatz bietet nebenher einen besonderen Vorteil: Helfer führen Rundgänge durch und sorgen somit für die Sicherheit der Fahrzeuge. Sollte es zu Unfällen auf dem Jalsa Gelände kommen, melden Sie es direkt der Polizei. Es ist nicht erlaubt Werbung oder Flyer an Autos zu heften, es sei denn, es liegt eine entsprechende Genehmigung vor.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ab dem Karlsruher Hauptbahnhof können Sie die Transportmöglichkeit der Jamaat benutzen oder mit der Linie 6 (Richtung Daxlanden/Rappenwörth) oder Linie 4 (Richtung Waldstadt) bis zum Europaplatz fahren. Anschließend steigen Sie in die Linie S2 (Richtung Rheinstetten) um und fahren bis zur Haltestelle „Messe/Leichtsandstraße“.

Personentransfer zur Jalsa Salana

Die Helfer der Abteilung Empfang werden die Besucher und Gäste der Jalsa Salana, die mit dem Zug anreisen, am Bahnhof empfangen und Ihnen weitere Informationen zukommen lassen. Die Abteilung Empfang und Transport stehen im ständigen Kontakt zueinander.
Bus- und Minibustransport: Wie schon im letzten Jahr, wird wieder einen Transport-Service vom Karlsruher Hauptbahnhof zum Jalsa Salana Gelände angeboten.

Gästeempfang und –betreuung

Nach dem Passieren der Sicherheitsschleuse bis in das Jalsa Salana Gelände sind die Helfer der Abteilung Gästebetreuung Ihnen gerne dabei behilflich Ihr Gepäck zur Unterkunftsstätte oder etwa zum Essenszelt zu tragen, oder helfen Ihnen dabei, sich mit dem Gelände vertraut zu machen. Benötigen Sie sonstige Informationen, können Sie sich ebenfalls an die Helfer wenden. Sie finden die Helfer in der Haupteingangshalle neben der Tabligh-Ausstellung.
Auch dieses Jahr wird die Abteilung Gästeempfang am Karlsruher Bahnhof, die Gäste des Verheißenen Messias (Friede sei auf ihm) willkommen heißen. Die Helfer werden am Bahnhof an ihren grünen Arbeitswesten zu erkennen sein.
Bitte folgen Sie den Anweisungen der Helfer und halten Sie Ihre Kinder unter besonderer Aufsicht. Ebenfalls erhalten Sie direkt am Bahnhof Wasserflaschen und Hilfe mit Ihrem Rollstuhl oder der Rollstuhlbeförderung durch die Helfer.

Verhaltensweisen in der Haupthalle

Halten Sie bitte Ihre ID-Karte an den Eingängen zur Haupthalle bereit und zeigen Sie sie den Helfern vor. Bitte halten Sie die Fluchtwege für Notfälle immer frei. Die von Ihnen mitgeführte Taschen müssen geöffnet und den Helfern der Abteilung Sicherheit vorgezeigt werden. Die Besucher und Gäste der Jalsa Salana sollten rechtzeitig vor dem Beginn jeder Sitzung in der Halle sein, damit die Veranstaltung mit Zuhörern gefüllt ist. Darauf muss ein besonderer Augenmerk liegen.
Jede Sitzung wird von unserem internationalen Fernsehsender MTA weltweit live übertragen. Es ist unangebracht während der Vorträge in die Kameras zu winken. Bitten Sie auch Ihre Kinder darum, dies zu unterlassen.
Dieses Jahr werden wieder dünne Streifen auf dem Teppich für das Gemeinschaftsgebet geklebt. Die Besucher sind gebeten, sich Linien entsprechend hinzustellen und darauf zu achten, dass ihr Nebenmann ebenso in Qibla-Richtung steht und betet.
Besucher, die nicht auf dem Boden sitzen können, haben die Möglichkeit auf Stühlen zu sitzen. Bitte denken Sie daran, sich den notwendigen Aufkleber von der Abteilung Kartenausgabe vorab zu beschaffen. Dieser berechtigt Sie dazu, auf einem der Stühle Platz zunehmen. Bringen Sie diesen Aufkleber auf Ihrer ID-Karte an, damit dieser für die zuständigen Helfer klar ersichtlich ist.
Falls Sie auf den Stühlen Platz nehmen, müssen Sie ihre Stühle eigenhändig in Qibla-Richtung drehen, da die Bühne nicht in Qibla-Richtung errichtet wurde. Hierbei sei angemerkt, dass alle Stühle aneinander befestigt werden müssen. Für eventuell auftretende Unannehmlichkeiten bitten wir Sie um Entschuldigung.

Beaufsichtigung der Kinder

Eltern müssen dafür Sorge tragen, dass jedes Kind seine ID-Karte sichtbar bei sich trägt und auf der Rückseite die Telefonnummer und der Name der Eltern oder Verwandten steht. Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt.

Verhalten in Notsituationen

Verfallen Sie nicht in Panik und versuchen Sie sich ruhig zu verhalten, wenn der Notfall eintritt. Melden Sie das Geschehen den Helfern vor Ort und folgen Sie ihren Anweisungen. Versuchen Sie dabei stets die Evakuierungswege und Notausgänge frei zu halten und beachten Sie die Beschilderung etwa in Bezug auf die für den Notfall vorgesehenen Sammelstellen. Bringen Sie in erster Linie kleine Kinder, Frauen und ältere Menschen in Sicherheit. Wichtig ist, dass Sie die Wege für Feuerwehr, Notarzt, Polizei und den Helfern der Sicherheitsabteilungen immer frei lassen.

Erste Hilfe

Die Besucher werden gebeten, ihre Krankenversichertenkarte unbedingt mitzubringen. Bitte nehmen Sie immer genügend Flüssigkeit zu sich. Bevor Sie die von uns bereitgestellten Mahlzeiten zu sich nehmen, achten Sie darauf, nur das zu verzehren, was Sie gut vertragen können.
Die Besucher werden darum gebeten, ihre regelmäßig einzunehmenden Medikamente mit sich zu führen. Wir haben zwar Medikamente für die Erste Hilfe und andere Notfälle, aber nicht für Ihre gesamte medizinische Versorgung. Ein Privatrezept kann von uns bei dringlicher Notwendigkeit ausgestellt werden, dann muss aber das Medikament an der Apotheke selbst bezahlt werden.
Die Medikamente, die gekühlt werden müssen, können bei uns gelagert werden. Wir leisten hier akute Hilfe für die Bedürftigen. Falls Beratungsbedarf für chronische (langwierige, komplexe) Erkrankungen besteht, kann dies nur je nach vorhandener Zeit der Ärzte erfolgen. Ist eine zufriedenstellende medizinische Behandlung möglich, bitten wir um Verständnis. Wir sind überzeugt, dass nur Allah der Heilende ist. Wir sind lediglich ein Mittel.