Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Betzdorfer Moslems werben für Frieden

Datum: 18. September 2014

Die Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde verteilt in Siegen 4000 Flugblätter - Passanten sind dankbar für die Aufklärung

Siegen/Betzdorf.
Weiße T-Shirts mit der hellblau unterlegten Aufschrift "Muslime für Frieden" auf der Vorderseite sowie auf der Hinterseite "Liebe für alle und Hass für keinen" waren am Samstag in ganz Siegen zu sehen. Selbst in Weidenau waren die jungen Muslime von der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde aus Betzdorf aktiv. Versammelt hatten sich 25 Mann um 11 Uhr am Siegener Bahnhof und gaben den Bürgern "den Weg zum Frieden" in Flugblätterform mit. Bis gegen 18 Uhr wurden mehr als 4000 Flugblätter überreicht. Die Aktion kam bei den Passanten gut an. Die Ahmadiyya-Muslime sind aktuell die größte islamische Reformgemeinde und zählen allein in Deutschland 35 000 Mitglieder.

Die Gemeinde lehnt jegliche Gewalt im Namen der Religion ab und betont, dass nicht die Weltreligion Islam an den gesellschaftlichen Problemen Schuld ist, sondern archaische und volkstümliche Bräuche, die nicht zum Islam selbst gehören. Es wird außerdem betont, dass der Islam, wie er vom Propheten Mohammed gelehrt wurde, jedem Menschen Glaubensfreiheit gewährt und ein Muslim alle Gotteshäuser und Glaubensrichtungen akzeptieren und beschützen müsse. So gerieten die Männer in weiß-blauen T-Shirts in verschiedene Gespräche, bei denen es um Integration oder religiösen Radikalismus bis hin zu den wahren Lehren des Islam ging. "Viele Passanten waren begeistert und dankbar für die Aufklärung", so der Betzdorfer Ahmadiyya-Beauftragte für ehrenamtliche Tätigkeiten, Athar Iqbal.

Eine Distanz, die auf Ängste und Fremdheit beruhe, sei durch das beflügelnde Gespräch abgebaut worden. "Das Kuriose war diesmal, dass verschiedene Gruppen mehrere Male auf uns zukamen, um uns mitzuteilen, wie gut sie die Aktionen finden und dass sie uns gerne unterstützen", berichtet Athar Iqbal weiter. Im Flyer gab es auch etwas über den Gründer Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as) zu lesen, der im Jahr 1889 die Ahmadiyya Muslim Jamaat als eine Reformbewegung innerhalb des Islam gegründet hat. Er verkündete gemäß göttlicher Offenbarung, der vom Heiligen Propheten Muhammad (saw) vorhergesagte Verheißene Messias und Mahdi zu sein, dessen Aufgabe darin besteht, den Menschen den Weg der vollkommenen Glückseligkeit durch Erkenntnis und Liebe Gottes zu zeigen.

Ferner sollen jene schönen Lehren des Islam wiederbelebt werden, die in Vergessenheit geraten sind. Er bringt dabei keine neue Religion, sondern bezieht sich ausdrücklich auf die ursprünglichen friedlichen Lehren des Islam, wie es sie der Heilige Prophet Muhammad (saw) gelehrt hatte. Die Ahmadiyya Muslime fühlen sich dementsprechend dem Frieden verpflichtet, sie lehnen jegliche Form von Gewalt ab und fühlen sich dem Grundgesetz verpflichtet. Das wollten die Mitglieder der Ahmadiyya Gemeinde Betzdorf am Samstag den Siegerländern vermitteln.

Zudem folgt am 27. September ein Vortrag mit dem Thema "Die Weltkrise und der Weg zum Frieden" im Kulturhaus Lyz, St. Johann-Straße 18 in Siegen (Raum 204, 2. OG). Einlass ist um 16 Uhr.

Hinweis: Dieser Inhalt ist lediglich ein Verweis auf einen extern (nicht auf dieser Website) veröffentlichten Medienbericht. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland übernimmt in inhaltlichen Angelegenheiten zu diesem Artikel keine Verantwortung.

Quelle: Originalartikel lesen

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Al-Haadsch Ataullah Kaleem
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadayatullah Hübsch
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+