Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

"Der Koran fordert dazu auf, den Verstand zu gebrauchen"

Datum: 10. April 2013

Buxtehude. "Bei einem Angriff von Kämpfern der islamistischen Taliban auf ein Gericht im Westen Afghanistans sind mehr als 50 Menschen getötet und mehr 90 verletzt worden." Die Meldung ging weltweit über den Äther just bevor in der vergleichsweise kleinen Stadt Buxtehude im Kulturforum um 18 Uhr eine zweistündige "Friedenskonferenz" mit nicht ganz 100 Mitwirkenden begann. "Was soll's?" fragte sich der Berichterstatter auf dem Hinweg...

"Braucht eine moderne Gesellschaft noch Menschen, die bereit sind Veränderungen anzustoßen?" stand da plötzlich auf der Leinwand, und im Zuhörerraum saß die politische Prominenz, angefangen vom Landtagsabgeordneten (CDU) über den Bürgermeister und den Vertretern aller Parteien (bis hin zu den "Piraten").

In der zweistündigen Diskussion ging es natürlich auch um Fragen wie "Benötigt die Menschheit noch Religion?" oder "Was ist eigentlich Religion?". Dabei fielen Worte wie "Entkirchlichung", "religiöse Autorität" und "Gotteslästerung".

Steine, auf denen Aussagen gebaut wurden - beachtliche Aussagen und Gleichnisse, die zum Nachdenken anregen:
- "Der Islam versteht sich als die vollkommene, abschließende Religion, die auf allen vorherigen Religionen aufbaut." (Maryam)
- "Wenn eine Religion eine andere bekämpft, dann führt das zur Gotteslästerung. Sich einander auszutauschen ist das Wichtigste, denn eine Gesellschaft wird nie ohne Religion existieren. Die Frage ist nur, ob die Religion den Menschen ausgrenzt." (Amely)
- "Der Koran fordert dazu auf, den Verstand zu gebrauchen. Das vergessen leider viele. Aufklärung braucht und fördert Toleranz. " (Maryam)
- "Auch Christus heilte am (arbeitsfreien) Sabbat - alle Gesetze sind nur dazu da, um dem Menschen zu dienen." (Amely)
- "Die Tinte des Gelehrten ist wertvoller als das Blut eines Tyrannen." (Maryam)
- "Wir müssen uns immer wieder begegnen und vor allem miteinander reden, denn da, wo man nichts weiß, findet der Aberglaube Platz."

Eingeladen zur "Friedenskonferenz" hatte der interreligiöse Sprecher der seit 1975 in Buxtehude existierenden, in 195 Staaten mehr als zehn Millionen zählenden, Ende des 19. Jahrhunderts in Britisch-Indien entstandenen Glaubensgemeinschaft "Ahmadiyya Muslim Jamaat", Ata Shakoor (25).

"Die Friedenskonferenz in Buxtehude - Was soll's?", muss die Antwort auf dem Nachhauseweg lauten, denn die mordenden Taliban oder die zum "heiligen Krieg" auffordernden Salafisten sollten eines Tages, so bald wie möglich, von den Stimmen derer, die den Frieden predigen übertönt werden.

Hinweis: Dieser Inhalt ist lediglich ein Verweis auf einen extern (nicht auf dieser Website) veröffentlichten Medienbericht. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland übernimmt in inhaltlichen Angelegenheiten zu diesem Artikel keine Verantwortung.

Quelle: Originalartikel lesen

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Dr. Mohammad Dawood Majoka
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Verschiedene Autoren
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Verschiedene Autoren
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+