Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Signal "gegen Radikalisierung"

Datum: 28. November 2014

PLAKAT-AKTION Ahmadiyya Muslim Jamaat startet Info-Offensive / „Muslime für Frieden“

GIESSEN -
„Eine Minderheit bringt den Islam in Verruf“, sagte Imam Ansar Bilal Anwar von der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) Deutschland bei der Vorstellung einer „Info-Offensive“ im Kerkrade-Zimmer der Kongresshalle. Deshalb wolle die Reformgemeinde im Islam, die in Gießen 125, in Deutschland 36 000 und weltweit „mehrere zehn Millionen Mitglieder in über 200 Staaten“ hat, mit einer Plakat-Aktion „die Schönheiten der Religion des Islam aufdecken“. Die unter dem Motto „Liebe für alle, Hass für keinen“ stehende Aktion läuft vom bis zum 4. Dezember. Laut dem Sprecher der Gießener Gemeinde, Mubashar Cheema, sollen vier Botschaften des Heiligen Propheten Muhammad, des Verheißenen Messias und des Heiligen Koran gewaltfrei und friedlich ein Gegengewicht zu den derzeit kursierenden Ängsten vor dem Islam bilden. Zu finden sind die Spruch-Plakate unter anderem hinter dem Rathaus, in der Grünberger und Licher Straße, auf dem Real-Parkplatz in der Gottlieb-Daimler-Straße, in der Walltor- und in der Dammstraße.

Nach einem einleitenden Video über Ahmadiyya Muslim Jamaat, seine Geschichte und seine Besonderheiten betonte der Sprecher, AMJ stehe „für die Gleichwertigkeit von Mann und Frau“ und wende sich „gegen Frauenunterdrückung und -diskriminierung“. Laut Imam enthält die Plakataktion „Grundlehren des Islam und des Heiligen Propheten“. Ansar Bilal Anwar findet es „sehr gut, dass wir in Gießen die Möglichkeit für die Aktion ‚Muslime für Frieden – Die wahren Lehren des Islam‘ haben“. Mit den Plakatbotschaften soll auch ein Signal „gegen die zunehmende Radikalisierung einiger muslimischer Gruppen“ ausgesendet werden.

Wasim Ghaffar, der Leiter der Bildungsabteilung AMJ, betonte: „Wir treten für die Meinungs- und Religionsfreiheit ein und lehnen jegliche Gewalt im Namen der Religion ab.“ AMJ sei deutschlandweit gut integriert und besitze mit circa 45 Prozent Abitur- und Fachhochschulreifenquote „ein hohes Bildungsniveau unter unseren Jugendlichen“. Einig waren sich die drei Podiumsteilnehmer, dass nicht die Weltreligion Islam an den gesellschaftlichen Problemen schuld ist, sondern „archaische und volkstümliche Bräuche, die nicht zum Islam gehören“.

Hinweis: Dieser Inhalt ist lediglich ein Verweis auf einen extern (nicht auf dieser Website) veröffentlichten Medienbericht. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland übernimmt in inhaltlichen Angelegenheiten zu diesem Artikel keine Verantwortung.

Quelle: Originalartikel lesen

Aktuelle Literatur

Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+