Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Bombenanschlag in Ansbach! Ahmadi Muslime erschüttert über neue Dimension hassmotivierter Gewalt in Deutschland

Datum: 27. Juli 2016

Der hassmotivierte Anschlag in Ansbach mit über 11 Verletzten hat die Ahmadi Muslime in Deutschland zutiefst erschüttert. Möge Gott den Verletzten schnelle und vollständige Genesung schenken. Die Assoziation zwischen "Anschlag" und "Islam" ist in den Köpfen trotz medialer Differenzierung derart gegenwärtig, dass die Befürchtung groß ist, friedliche und integrierte Muslime würden für die Untaten von Demagogen und Hassern gebrandmarkt.

Abdullah Uwe Wagishauser, der Vorsitzende der Ahmadiyya Muslime Jamaat Deutschland, hebt hervor: "Das Ziel der Extremisten und geistiger Brandstifter besteht darin durch Angst und Schrecken unter der Bevölkerung Zwist zu säen um den gesellschaftlichen Frieden zu zerstören. Mehr als je zuvor sind daher Zusammenhalt und Solidarität in der Gesellschaft nötig um die Polarisierung zu stoppen. Wir dürfen unser Land nicht von den Extremisten vereinnahmen und unsere Gesellschaft von ihnen spalten lassen."

Ahmadi Muslime wiederholen daher die Forderung an alle Akteure der Zivilgesellschaft:
Auf allen Ebenen der Gesellschaft und in jeder Form ist es erforderlich, Gewalt- und Bluttaten abzulehnen und zu bekämpfen. Leere Bekundungen, Versprechen und Verurteilungen sowie Schuldzuweisungen werden zu keiner Zeit das kostbare Leben Unschuldiger, noch die Gesellschaft vor einer Polarisierung schützen. Nur Solidarität und gemeinsame Anstrengung können solch niederträchtige Gewalttaten stoppen und ihnen eine lebensbejahende und von Mitgefühl und Barmherzigkeit geprägte Gesellschaft entgegenstellen.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadayatullah Hübsch
Verschiedene Übersetzer
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+