Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Historische Ansprache des Kalifen (aba) im Europäischen Parlament

Datum: 15. Dezember 2012

Jetzt den EU-Vortrag als englisches Originalvideo ansehen »

Brüssel
- Das Oberhaupt der weltweiten Ahmadiyya Muslim Jamaat, Seine Heiligkeit Mirza Masroor Ahmad (aba), hat am 6.12.2012 im Europäischen Parlament eine historische Ansprache gehalten, in der er die EU für ihre Bemühungen für Einheit und Frieden würdigte und auch die Notwendigkeit für weitere Anstrengungen in dieser Hinsicht hervorhob. Er wurde vom Präsident des Europäischen Parlaments, Herrn Martin Schulz, begrüßt.

Seine Heiligkeit Mirza Masroor Ahmad war von den „Freunden der Ahmadiyya im Europäischen Parlament“ zu einem Vortrag eingeladen worden. Zu Beginn wiesen die Mitglieder dieser Gruppe im EP auf die Friedfertigkeit der Lehre der AMJ hin und drückten ihre Anerkennung für die Bemühungen der AMJ um einen interreligiösen Dialog aus.

In seiner Ansprache sagte Seine Heiligkeit, dass die Migration aus verschiedenen Ländern nach Europa manchmal zu Konflikten führt. Wenn die Migranten sich in die Gesellschaft, in die sie einwandern, integrieren und die aufnehmende Gesellschaft Migranten mit Rücksicht und Respekt begegnet, dann könnten Konflikte vermieden werden.

Das Oberhaupt der AMJ sprach lobend von dem Projekt der europäischen Einigung und sagte: Die Europäische Union ist eine große Errungenschaft der europäischen Länder, weil es dazu dient, den Kontinent zu einen. Sie sollten alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um diese Einheit zu bewahren… Die Stärke Europas liegt in seiner Einheit.

Das Oberhaupt der weltweit mehrere Millionen Mitglieder zählenden Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) betonte auch die Notwendigkeit einer globalen Einigung. In Fragen der Währung, Handel, Politik und Reisefreiheit sollte globale Einigung angestrebt werden.

Die Konflikte im Nahen Osten ansprechend, sagte Seine Heiligkeit, dass sich der Westen zwar sehr besorgt um Libyen und Syrien zeigte, aber auf die schwierige Lage der Palästinenser trifft das nicht zu. Er betonte, dass er nicht für einen bestimmten Staat spreche, sondern darauf hinweisen möchte, dass Ungerechtigkeit und Grausamkeit ausgelöscht werden müsse, gleich ob sie von Palästinensern, Israelis oder von einem anderen Land ausgehe.

Die Ungleichbehandlung durch die großen Mächte, der sich Muslime ausgesetzt sehen, könnte zu einer Quelle von großer Gefahr für den Weltfrieden werden.

Seine Heiligkeit Mirza Masroor Ahmad kritisierte das Vetorecht der Supermächte im Sicherheitsrat der UNO. Bisweilen werde dieses Recht nicht zur Herstellung des Friedens und der Sicherheit verwendet, sondern um eine Aggression zu unterstützen.

Auch die häufig geäußerte Kritik am Islam entkräftete Seine Heiligkeit in der Ansprache. Der Islam werde als eine Quelle für Unfrieden und Extremismus angesehen. Aber im Gegenteil, die Lehren des Islam seien geeignet, Frieden in allen Bereichen des Lebens zu schaffen. Das Wort Islam bedeute Frieden und Sicherheit.

Am Ende seiner Ansprache appellierte das Oberhaupt der AMJ, dass der Frieden nur geschaffen werden könne, wenn sowohl der Verursacher der Unterdrückung als auch der Unterdrückte auf unparteiische und neutrale Weise dabei unterstützt werden, ihre Konflikte zu lösen. Durch interessengeleitete Politik könne dies nicht erreicht werden.

Die Veranstaltung endete mit einem stillen Gebet (Dua) unter der Leitung von Seiner Heiligkeit Mirza Masroor Ahmad.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Verschiedene Übersetzer
Maulana Ataul-Mujeeb Rashid
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadayatullah Hübsch
Hadayatullah Hübsch
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+