Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Wir wünschen allen Muslimen ein gesegnetes Id-ul-Fitr Fest 2017

Datum: 25. Juni 2017

Der Fastenmonat Ramadan neigt sich dem Ende zu und Muslime in Deutschland feiern am Morgen des 26. Juni – am Morgen nach der ersten Sichtung des Neumonds - das islamische Id-Fest.

Die Gläubigen bringen Ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass Gott sie befähigt hat, einen Monat lang ihre Beziehung zu Gott und zu den Mitmenschen besonders zu pflegen und zu stärken. Die Gläubigen versammeln sich in großen Mengen in den Moscheen, wo ein gemeinsames Gebet verrichtet wird und der Imam eine Predigt hält.

Die Familien treffen sich anschließend privat und feiern im Familienkreis weiter. Der Heilige Prophet Muhammad (saw) hat die Muslime dazu angehalten, bei diesen Feierlichkeiten die Armen und Mittellosen nicht zu vergessen.

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat wünscht allen Muslimen ein herzliches Id-Mubarak und gesegnete Id-Tage. Das dreitägige Id-Fest am Ende des Ramadans ist eines der wichtigsten, jährlichen Feiertage für Muslime. Möge Gott das diesjährige Id-Fest für alle Muslime segnen.

Die Festlegung des Id-Datums für Deutschland:
Muslime machen den Beginn und das Ende der Fastenzeit in Anlehnung an die Sunnah (Praxis) des Heiligen Propheten (saw) von der Sichtung des Monds abhängig. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat betrachtet, gemäß einige Ahadith des Heiligen Propheten (saw) den von Deutschland aus sichtbaren Neumond für entscheidend. Es gibt aber Gemeinden die z.B. den ganzen Globus als Kriterium zulassen. Entsprechend kommt es zu Unterschieden bei der Festlegung des Datums des Id-Festes.
Der astronomische Neumond mit vollständig dunklem Mond, der noch keine Sichel besitzt, ist auf den 24. Juni 2017 datiert. Der Mond, mit seiner feinen Sichel von ca. 17 h wird in Deutschland etwa 12 min nach dem Sonnenuntergang untergehen. Die Sichtbarkeit bei einem derartig jungen Neumond mit deutlich unter 20 min Zeitunterschied zum Sonnenuntergang ist mit dem bloßen Auge keinesfalls möglich.

Erst am 25. Juni wird der Zeitunterschied zwischen Sonnen- und Monduntergang mehr als eine Stunde betragen und der Neumond groß genug sein, dass er in Deutschland beobachtet werden kann. Entsprechend wird am darauffolgenden Morgen Id-Fest begangen.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+