Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Gezielte Tötung von 3. Ahmadi in Karachi in 2016

Datum: 04. Dezember 2016

Seit Jahren kommt es in Pakistan immer wieder zu gezielten Tötungen von Ahmadi-Muslimen. Mit großer Betrübnis müssen wir nun verkünden, dass am 27. November 2016 ein weiterer Ahmadi Muslim in Pakistan ermordet wurde. Der 55-jährige Shaikh Sajid Mehmood, aus Karachi, Pakistan wurde wegen seiner Religion getötet.

Am Sonntagabend verließ er nach dem Gebet das Haus, um Lebensmittel für seine Familie einzukaufen. Als er in das Auto einsteigen wollte, fuhren vier Angreifer auf zwei Motorrädern auf ihn zu, eröffneten das Feuer auf ihn und ergriffen unmittelbar nach ihrer Tat die Flucht. Durch die Schüsse wurde Herr Mehmood an der Brust, in den Rippen und seinen Beinen verletzt. Anschließend wurde er ins Aga Khan Krankenhaus in Karachi gebracht, wo er seinen Schussverletzungen erlag.

Er ist einer von drei Ahmadi-Muslimen, die in Karachi in diesem Jahr durch gezielte Schüsse ermordet wurden. In Juni 2016 wurde Herr Chaudhry Khaleeq Ahmad durch gezielte Schüsse getötet, und im Monat zuvor wurde Herr Daud Ahmad auf ähnliche Art und Weise umgebracht.

Diese Welle der Ermordung ist das Ergebnis einer intensiven Kampagne, welche durch die Mullahs und einigen pakistanischen Medien, gesteuert wird. In der Öffentlichkeit werden Ahmadi-Muslime zum Tode verurteilt und es wird verbreitet, dass ihre Ermordung der beste Weg sei, um ins Paradies zu gelangen.

Herr Sajid Mehmood hinterlässt die Witwe, einen 26-jährigen Sohn namens Shaikh Harris Mehmood und eine 22-jährige Tochter, Frau Sanaa Sajid. Herr Sajid war Inhaber eines erfolgreichen Autoersatzteile-Handels und genoss in seinem Umfeld einen guten Ruf als ehrlicher Händler.

Ein Beamter des Karachi Counter Terrorism Departments Herr Raja Umer Khatab gab an, dass sich in den letzten Monate eine neue Gruppe gebildet habe, die es auf männliche Ahmadi-Muslime in Karachi abgesehen hätte. Hauptsächlich seien die Ortschaften in Sohrab Goth und Kaneez Fatima Society davon betroffen.

Noch einmal möchten wir an die internationale Gemeinschaft appellieren, von der anhaltend verheerenden Situation und dem konsequenten Scheitern der pakistanischen Regierung Kenntnis zu nehmen, und Ihren Protest um Verfolgung und Aufforderung zur Bestrafung der Täter bei der pakistanischen Regierung zu Gehör zu bringen.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Sir Muhammad Zafrullah Khan
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+